Die besten Übungen zur Unterstützung der Verdauung

Was die Verdauung unterstützt:

Wenn du jedes Wort dieses Textes aufmerksam liest, wirst du sehr schnell erkennen, welches die wichtigsten Übungen sind, um deine Verdauung nachhaltig zu unterstützen. Regelmäßige Bewegung hilft dabei, dass sich die Nahrung durch das Verdauungssystem besser bewegen kann. Entzündungen werden dadurch reduziert und die allgemeine Gesundheit verbessert sich. Es ist aber nicht so einfach, die richtige Aktivität zur Unterstützung der Verdauung zu finden. Hier haben wir fünf Arten von einfachen Übungen zusammengestellt, welche die Verdauung unterstützen und dir im Alltag helfen werden, dich besser zu fühlen.

1. Yoga: 

Viele Menschen verbinden mit Yoga etwas Spirituelles. Yoga ist aber viel mehr als nur das. Die Übungen, die Atemtechnik und die Meditation tragen in ihrer Gesamtheit alle dazu bei, dein körperliches und geistiges Wohlbefinden zu verbessern. Forscher fanden in einer Studie aus dem Jahr 2016, die mit Menschen mit inaktivem oder mildem Morbus Crohn durchgeführt wurde, heraus, dass moderate Bewegung die Lebensqualität verbessert und das Stressniveau deutlich verringert.

Die meisten Yogastellungen sind nicht schwierig. Du kannst damit beginnen, indem du jeden Tag ein paar einfache Techniken erlernst. Wenn du nicht weißt, wie du am Besten anfangen sollst, dann schau dich doch einfach mal im Internet um. Dort gibt es viele Apps und Videoanleitungen, die sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene wenden. Wenn du lieber mit anderen Menschen trainieren willst, dann melde dich in einem Yogastudio an. Dort kannst du in einer Gruppe trainieren. Dadurch wird auch sicher gestellt, dass du die Übungen korrekt ausführst. Der Unterricht kann 60 bis 90 Minuten dauern und mehrmals pro Woche stattfinden.

2. Tai Chi:  

Tai Chi ist eine alte Praxis, die eine Reihe von Zeitlupenbewegungen und bewusst konzentrierten, tiefen Atemübungen beinhaltet. Es ist eine schonende Art der Dehnung und des Trainings des gesamten Körpers. Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass Tai Chi die Lebensqualität sowohl bei gesunden als auch bei chronischen Menschen verbessern kann. Um den vollen Nutzen aus Tai Chi zu ziehen, muss man es richtig machen. Du kannt von einem Video lernen, aber es könnte mehr Spaß machen, dich einer Tai Chi Gruppe anzuschließen, die von einem erfahrenen Trainer geleitet wird.

3. tiefes Atmen:  

Die tiefe Atmung ist ein wesentlicher Bestandteil von Yoga und Tai Chi, kann aber auch als Übung allein stehen. Stress kann sich auf das Immunsystem auswirken, so dass du anfälliger für Gesundheitsprobleme bist. Die langsame, tiefe Atmung füllt die Lunge mit Sauerstoff und das kann helfen, Stress schnell und effektiv abzubauen.

Diese einfache Atemübung ist ein guter Ausgangspunkt:

Finde einen ruhigen, bequemen Platz. Setzte dich aufrecht hin oder lege dich entspannt hin. Nimm einen langen, tiefen Atemzug durch die Nase. Konzentriere dich auf das Gefühl, wie sich deine Brust und dein Bauch ausdehnen, während sich deine Lungen mit Sauerstoff füllen. Beim tiefen Einatmen sollte sich der Bauch nach oben wölben, beim Ausatmen wieder flach werden. Atme langsam durch den Mund oder die Nase aus. Täglich 10 bis 20 Minuten lang reichen völlig. Du wirst erstaunliche Ergebnisse erzielen, wenn du das täglich praktizierst.

4. entspanntes Gehen:  

Wenn es um entzündliche Darmerkrankungen geht, kann moderates Training einige Symptome lindern. Zu starke Belastung des Körpers kann eine entzündliche Reaktion verstärken. Wenn du schon länger nicht mehr trainiert hast, kannst du einmal täglich mit einem kurzen Spaziergang um den Häuserblock beginnen und dich dann langsam aber stetig steigern. Hier sind ein paar Tipps, um das Beste aus deinem Spaziergang herauszuholen:

1. Achte auf deine Haltung. Halte deinen Rücken gerade, aber nicht steif.

2. Lasse deine Arme frei schwingen.

3. Trete von der Ferse bis zur Zehe.

4. Wähle Schuhe mit guter Unterstützung und dicken, flexiblen Sohlen.

5. Lege dir einen Zeitplan fest und plane deine tägliche Route.

Wenn es für dich schwer ist, motiviert zu bleiben, dann lade jemanden ein, mit dir zu gehen. Wenn das Gehen im Freien nicht gut für dich umzusetzen ist oder dich schlechtes Wetter abschreckt, dann versuche es mit einem Laufband im Fitnessstudio. Ausreichende Bewegung ist gut für deine allgemeine Gesundheit. Wenn du chronische Problem mit deinem Verdauungssystem hast, dann solltest du unbedingt Kontakt zu einem Arzt deines Vertrauens aufnehmen, bevor du mit einem Trainingsprogramm startest. Dieser kann dir helfen, das optimale Programm für dich zu finden.

Fazit:  

Sobald du eine Übungsroutine in dein tägliches Leben integriert hast, die für dich gut funktioniert, solltest du unbedingt am Ball bleiben. Du solltest dich voll und ganz für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden entscheiden.

Lesenswert

UNSERE EMPFEHLUNGEN

Nachdem du diesen kurzen Artikel gelesen hast, wirst du wissen, welche Lebensmittel für deine Darmgesundheit förderlich sind. Mit diesen essentiellen, probiotischen Superfoods …

Noch ahnst du es nicht, aber in den nächsten 2 Minuten wirst du erfahren, wie der Darm unser Leben beeinflusst und was du täglich machen kannst, um deine Darmgesundheit zu fördern.

Es ist kaum zu glauben, aber viele Menschen vernachlässigen die folgende Tatsache völlig. Wenn du diesen kurzen Artikel zu Ende gelesen hast, wirst du wissen, …