Die wichtigsten 10 Tipps für eine bessere Verdauung

Einfluss von Lebensstil und Nahrungsmitteln

Es ist kaum zu glauben, aber viele Menschen vernachlässigen die folgende Tatsache völlig. Wenn du diesen kurzen Artikel zu ende gelesen hast, wirst du wissen, was zu einer besseren Verdauung und somit Darmgesundheit beiträgt. Dein Lebensstil und die Wahl der Nahrungsmittel kann die Art und Weise beeinflussen, wie dein Körper in der Lage ist, das zu verdauen, was du täglich isst. Ausreichend trinken, viel Ballaststoffe und genügend Bewegung tragen zu einer besseren Verdauung bei.

Das Essen nach einem regelmäßigen Zeitplan ist sehr wichtig. Des weiteren solltest du täglich ausreichend Flüssigkeit (mindestens 2 bis 3 Liter Wasser am Tag) zu dir nehmen. Ebenso ist ausreichende Bewegung ein wichtiger Faktor, um eine gesunde Verdauung aufrechtzuerhalten.

Der Verdauungsapparat zerkleinert die Nahrungsmittel, die wir täglich essen, in die Nährstoffe, die der Körper benötigt. Wenn du dein Verdauungsorgan – den Darm –  vernachlässigst, könnte es passieren, dass dein Körper Problem bekommt, diese lebenswichtigen Nährstoffe in ausreichender Menge aufzunehmen.

8 Tipps zur Verbesserung und Erhaltung deines Verdauungssystems 

Die Gesundheit deines Verdauungssystems wird direkt von den Nahrungsmitteln, die du isst, und deinem Lebensstil beeinflusst. Indem du Maßnahmen zur Verbesserung deiner Verdauungsgesundheit ergreifst, hilfst du deinem Verdauungssystem, effizienter zu funktionieren. Du verbesserst damit deinen allgemeinen Gesundheitszustand und dein gesamtes Wohlbefinden.

Probiere diese 8 Tipps für eine bessere Verdauung:

1. Esse eine ballaststoffreiche Ernährung.

Der Verzehr einer ballaststoffreichen Ernährung, die reich an Vollkorn, Gemüse, Hülsenfrüchten und Obst ist, kann die Verdauung verbessern. Eine ballaststoffreiche Ernährung hilft dabei, die Nahrung in Bewegung zu halten, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung sinkt. Eine ballaststoffreiche Ernährung kann auch dabei helfen, verschiedene Verdauungsbeschwerden wie Hämorrhoiden und Reizdarmsyndrom (IBS) zu verhindern oder zu behandeln. Darüber hinaus kann es helfen, ein gesundes Gewicht zu erreichen oder zu halten.

2. Hole dir sowohl unlösliche als auch lösliche Ballaststoffe.

Es ist wichtig, beide Arten von Ballaststoffen zu konsumieren, da sie deinem Verdauungssystem auf verschiedene Weise helfen. Unlösliche Ballaststoffe können vom Körper nicht verdaut werden und helfen daher, dem Stuhl mehr Volumen zu verleihen. Lösliche Ballaststoffe saugen Wasser an und verhindern zu wässrigen Stuhl. Gute Quellen für unlösliche Ballaststoffe sind Weizenkleie, Gemüse und Vollkorn. Lösliche Ballaststoffe findest du in Haferkleie, Nüssen, Samen und Leguminosen.

3. Wenn Fleisch dann bitte mageres Fleisch.

Eiweiß ist ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung, aber fettiges Fleisch kann zu einer schlechten Verdauung führen. Wenn du Fleisch isst, wähle magere Teile, wie z.B. Schweinelende und hautfreies Geflügel.

4. Integriere Probiotika in deine Ernährung.

Probiotika sind die gleiche Art von gesunden Bakterien, die natürlich in deinem Verdauungstrakt vorkommen. Sie helfen dem Körper gesund zu bleiben, indem sie den Folgen einer schlechten Ernährung, Antibiotika und zu viel Stress entgegenwirken. Darüber hinaus können Probiotika die Nährstoffaufnahme verbessern, den Abbau von Laktose unterstützen und das Immunsystem stärken.

5. Trinke ausreichend.

Viel Wasser zu trinken ist gut für die Gesundheit des Verdauungssystems.

6. Verändere schlechte Gewohnheiten: Rauchen, zu viel Koffein, Alkohol

Alkohol, Kaffee und Zigaretten können die Funktion des Verdauungssystems beeinträchtigen und zu Problemen wie Magengeschwüren und Sodbrennen führen.

7. Treibe regelmäßig Sport.

Regelmäßige Bewegung hilft Lebensmittel durch das Verdauungssystem zu bewegen und Verstopfung zu reduzieren. Bewegung kann dir auch dabei helfen, ein gesundes Gewicht zu halten, was gut für die Gesundheit deines Verdauungssystems ist. Mache es dir zur Aufgabe, regelmäßige Übungen in deinen Wochenplan aufzunehmen.

8. übermäßigen Stress vermeiden.

Zu viel Stress oder Angst kann dazu führen, dass dein Verdauungssystem „heiß läuft“ und nicht zur Ruhe kommt. Suche dir Stress abbauende Aktivitäten, die dir Spaß machen.

 

Fazit:  

Was tu täglich isst und die Qualität deines Verdauungssystem sind sehr eng miteinander verbunden. Wenn du dich täglich an die oben genannten Hinweise erinnerst und diese in deinen Ernährungsalltag integrierst, wird dies zu einem gesunden Darm beitragen.

 

Lesenswert

UNSERE EMPFEHLUNGEN

Wenn du jedes Wort dieses Textes aufmerksam liest, wirst du sehr schnell erkennen, welches die wichtigsten Übungen sind, um deine Verdauung nachhaltig zu unterstützen.

Nachdem du diesen kurzen Artikel gelesen hast, wirst du wissen, welche Lebensmittel für deine Darmgesundheit förderlich sind. Mit diesen essentiellen, probiotischen Superfoods …

Noch ahnst du es nicht, aber in den nächsten 2 Minuten wirst du erfahren, wie der Darm unser Leben beeinflusst und was du täglich machen kannst, um deine Darmgesundheit zu fördern.