Die 12 besten entgiftenden Lebensmittel

Welche Lebensmittel haben entgiftende Wirkung: 

Wie wäre es für dich, zu wissen, welche Lebensmittel entgiftende Wirkung haben. Kreuzblütler und Blattgemüse stehen auf fast jeder Liste der gesündesten Lebensmittel der Welt – und entgiftende Lebensmittel sind da keine Ausnahme. Zu dieser Klasse von Blattgemüsen gehören unter anderem Brokkoli, Blumenkohl, Kohl, Rosenkohl und Bok Choi.

12 Lebensmittel in der Übersicht:  

1. Kreuzblütler

Kreuzblütler können helfen die Lebergesundheit durch krebsbekämpfende, entzündungshemmende und antivirale Effekte zu steigern. Sie sind auch reich an Ballaststoffen, was die Ausscheidung von Giftstoffen durch Galle und den Stuhl fördert. Spinat und Löwenzahngrün – neben anderen Gemüsearten auf der Liste – sind ausgezeichnete Quellen für Chlorophyll, das als das beste entgiftende Pflanzenfarbstoff gilt. Vor allem Brokkoli wurde mit dem Schutz vor Luftverschmutzung in Verbindung gebracht. Brokkoli-Sprossen enthalten auch Enzyme, die vor krebserregenden Chemikalien schützen.

2. Zitrone

Zitronensäure in Zitronen schützt die Leberfunktion und kann oxidative (stressbedingte) Schäden verhindern. Die tägliche Einnahme von Zitronen – kombiniert mit täglichem Gehen – hilft, den Blutdruck zu regulieren.

3. Avocado

Avocados verfügen über eine Fülle von Antioxidantien und anderen Nährstoffen. Die Fettsäuren in Avocados helfen, vor Schäden durch d-Galactosamin, ein starkes Lebertoxin, zu schützen.

4. Grüner Tee

Grüner Tee gilt allgemein als ein gesundes Getränk. Er wird seit Jahrtausenden als medizinisches Hilfsmittel verwendet. Mit einem hohen Anteil an Antioxidantien hilft grüner Tee, den Körper im Gleichgewicht zu halten und schützt vor freien Radikalen, die Alterung und degenerative Krankheiten verursachen können. Grüner Tee hat auch häufig eine schützende Wirkung gegen bestimmte Krebsarten gezeigt.

5. Äpfel

Äpfel sind reich an löslichem Faserpektin. Pektin hilft, Giftstoffe aus dem Blutkreislauf zu entfernen und den LDL-Cholesterinspiegel zu senken. Pektin kann bei der Ausscheidung von Giftstoffen wie Quecksilber und Blei helfen.

6. Knoblauch

Knoblauch hat eine ganze Reihe von gesundheitlichen Vorteilen. Forscher fanden heraus, dass Knoblauch die Aktivierung von Karzinogenen hemmen kann, die Entgiftung verbessert und sogar die DNA schützen kann.

7. Chlorella

Die grüne Alge wird von vielen als Wundermittel gesehen. Es hat sich gezeigt, dass Chlorella bei Depressionen und Ängsten hilft, Übergewicht reduziert und den LDL-Cholesterinspiegel senkt. Es hilft auch, Leberentzündungen zu reduzieren. Vier Gramm oder mehr (etwa zwei Teelöffel) pro Tag für mindestens acht Wochen ist die empfohlene Menge, um die Wirkung zu verstärken. Wenn du möchtest, kannst du es in deinen Morgensaft einrühren oder zu einem Smoothie hinzufügen!

8. Kurkuma

Kurkuma ist besser bekannt als “indischer Safran”. Es wird dort seit fast 4.000 Jahren medizinisch verwendet. Kurkuma hat antibakterielle, antivirale, entzündungshemmende, antioxidative, antiseptische, kardioprotektive, und verdauungsfördernde Eigenschaften. Der Hauptwirkstoff in Kurkuma ist Kurkumin, das ihm seine leuchtend gelbe Farbe verleiht. Wenn du jedoch nur Kurkuma pur essen möchtest, wirst du nicht viel aufnehmen können. Ich liebe es, frisches und getrocknetes Kurkuma in alle möglichen Lebensmittel zu mischen. Und ich versuche immer, schwarzen Pfeffer einzubeziehen, weil Studien gezeigt haben, dass Piperin (im schwarzen Pfeffer enthalten) hilft, die Absorption von Curcumin erheblich zu erhöhen.

9. Karotten

Dieses hellrote Gemüse enthält einen hohen Anteil an Antioxidantien und anderen gesundheitsfördernden Eigenschaften. Spezifische Enzyme, die im Karottensaft enthalten sind, können die Leber bei der Entgiftung unterstützen.

10. Heidelbeeren

Blaubeeren sind nicht nur lecker, sondern auch nährstoffreich und eine reiche Quelle für Antioxidantien. Es hat sich gezeigt, dass sie unter anderem den Blutdruck senken, die Gesundheit der Gefäße verbessern, helfen Krebs zu bekämpfen, die Lunge schützen und Alzheimer verhindern können. Was die Bekämpfung von Toxinen betrifft, können die Beeren die Aktivität der natürlichen Killerzellen des Körpers, die gegen Krebszellen kämpfen, erhöhen.

11. Koriander

Einige Pflanzen können sich an Schwermetalle binden und deinem Körper helfen, diese auszuscheiden. Diese Pflanzen sind als “Chelatoren” bekannt. Koriander ist eines von ihnen! Koriander verbessert die Quecksilberausscheidung und kann die Bleiabsorption verringern.

12. Ingwer

Ingwer ist reich an Phytochemikalien. Viele Menschen verwenden Ingwer als gastrointestinale Unterstützung. Da der Darm so viel Entgiftungsarbeit leisten muss, kann Ingwer dabei helfen, die Fähigkeit des Körpers Nahrung zu verarbeiten und Abfall zu beseitigen, zu verbessern. Ingwer schützt vor oxidativem Stress, hat entzündungshemmende und krebshemmende Wirkungen und bietet eine Fülle von Antioxidantien.

Fazit: 

Diese Lebensmittel haben eine entgiftende Wirkung. Du solltest sie in deinen Speisenplan integrieren, wenn du täglich deine Entgiftungsorgane unterstützen möchtest.

Lesenswert

UNSERE EMPFEHLUNGEN

Wenn wir das Wort Gift hören, denken wir fälschlicherweise zuerst an Gift in einer etikettierten Flasche. Wir nehmen jeden Tag sehr viele Stoffe über unsere Haut oder unsere Nahrung auf. Schließlich sind wir in vielen Lebensbereichen Schadstoffen ausgesetzt. Abgase und Feinstaub verunreinigen die Luft.

Am Schluss dieses Artikels wirst du wissen, welche Wege der Entgiftung es gibt und welcher Weg der Entgiftung sich für dich eignet. Entgiftung wird seit Jahrhunderten in vielen Kulturkreisen auf der ganzen Welt praktiziert – einschließlich der ayurvedischen und chinesischen Medizin.

Das Wort “Entgiftung”  wird in vielfachem Kontext benutzt. Was ist Entgiftung? Funktionieren Entgiftungsprogramme überhaupt und können Lebensmittel dir helfen, deinen Körper zu reinigen, ohne sich auf teure Entgiftungsprogramme einlassen zu müssen?